Interessante Links:

 

Web App Golfresort Semlin

CourseData 2D

 

Auf Grundlage der DOP20 (z.B. als "Open Data")  lassen sich alle benötigten Platzelemente mit einer absoluten Lagegenauigkeit von mindestens 20-30 cm bestimmen. Erfasst werden können alle bekannten Golfplatzelemente. Beispielhaft sind im folgenden die üblicherweise vorkommenden Elemente aufgelistet:

 

·          Abschlagsflächen

·          Bunker

·          Wasserflächen

·          Fairways

·          Roughs

·          Gehölze (soweit vorhanden)

·          Einzelbäume außerhalb von Waldflächen (soweit vorhanden)

·          erkennbare Biotope

·          Grüns (incl. der Übungsgrüns)

·          Driving-Range

·          Parkplätze, Gebäude, Wege

 

Nach der geometrischen Erfassung werden die Elemente dem jeweiligen Platz und, wo sinnvoll, der Bahn zugeordnet. Hierdurch lassen sich dann sehr zielgerichtet Längen, Flächen und andere Eigenschaften anzeigen oder bahn- bzw. platzweise auswerten. Den Objekten können dabei beliebige, zusätzliche Sachdaten zugeschrieben werden. Welche das sein sollen bestimmen unsere Kunden ganz individuell. Die Sachdaten können für diverse Analysen genutzt werden. Die Verknüpfung mit schon vohandenen Tabellen oder Datenbanken ist ebenfalls sinnvoll. Die Anbindung von vorhandener Fachsoftware ist von unserer Seite her möglich. Mit einem Anbieter wird gerade die Kopplung beider Programme betrieben.      

Der Preis richtet sich nach der Größe einer Anlage. Um die Software optimal einsetzen zu können, sollte aber immer die gesamte Anlage erfasst werden.